Weihnachtswichtel und das beste Wichtel zubehör

Weihnachtswichtel und Zubehör

Die Geschichte der Zwerge in Gärten und Krippen ist länger, als die meisten Menschen denken. Diese schöne Tradition hat ihren Ursprung im 19. Jahrhundert in Deutschland und besteht aus Ton, was sie sicherlich von den Weihnachtszwergen, die wir heute kennen, unterscheidet.

Bis heute gibt es Hunderte von Garten- und Dekorationsliebhabern, die sich von den skurrilen, cartoonartigen Weihnachtszwergen angezogen fühlen, um Leben und Laune in unsere Räume zu bringen.

Zweifellos kann ein echter Zwerg aus Deutschland ziemlich teuer sein, aber wir werden später erklären, wie Sie etwas Geld sparen können, indem Sie Ihr eigenes Zwergzubehör herstellen. Lassen Sie uns also ein wenig tiefer in die Kultur eintauchen und mehr über diese fantastischen Geschöpfe erfahren.

Was sind Wichtel?

Gnome sind Teil unserer europäischen Kultur und der mittelalterlichen Mythologie, wo sie als kleine, körperlich deformierte Wesen beschrieben werden, die als Glückssymbole gelten.

Ursprünglich glaubte man, dass diese phantastischen Wesen die in der Erde vergrabenen Schätze beschützen würden. Dieser Glaube wird auch heute noch praktiziert, allerdings auf eine etwas andere Art und Weise…

Heute werden sie in Gärten verwendet, um die Pflanzen zu schützen, und als Glücksbringer könnten sie dazu beitragen, dass die Felder mehr Ertrag bringen und gleichzeitig vor Schädlingen und anderen Problemen geschützt werden.

Was machen Wichtel?

Diese mythologischen Wesen, die heute unsere Gärten und Krippen schmücken, sind in ganz Europa bekannt, wo sie verschiedene Namen haben. In Dänemark sind sie zum Beispiel als Nisse bekannt, in Spanien als Duendes und die Engländer nennen sie Hob.

Diese Kreaturen sind dazu bestimmt, mit großer Grausamkeit enorme Schätze zu bewachen, die unter der Erde verborgen sind, und außerdem die Stabilität der Erde und die Wurzeln großer Bäume zu schützen.

Manche Menschen glauben, dass Gnome magische Kräfte haben, die zu den verborgenen Prozessen des Pflanzenlebens beitragen und diejenigen schützen oder bestrafen, die sie für angemessen halten.

Man glaubt auch, dass man sich ihre Sympathie „erkaufen“ kann, indem man ihnen Gold gibt, das sie zusammen mit den Schätzen aufbewahren, die sie unter der Erde hüten.

Warum haben manche Zwerge ihre Augen bedeckt?

Normalerweise bedecken die meisten Zwerge ihre Augen nicht, sondern sehen eher schrullig, bunt und freundlich aus. Die Tomte (eine Art von Wichtel) haben jedoch in der Regel ihre Augen bedeckt.

Es wird nämlich angenommen, dass ihre Augen einen teuflischen Aspekt haben, dass sie furchteinflößend sind und dass man sie nur sehen kann, um diejenigen zu bestrafen und zu erschrecken, die die von ihnen bewachten Schätze bedrohen.

Die Tomten sind leicht zu erkennen, nicht nur weil ihre Augen bedeckt sind, sondern auch weil sie immer einen roten Hut und einen langen weißen Bart tragen.

Zwerge im Garten

Gnome sind sehr niedliche Geschöpfe, die Ihrem Garten einen Hauch von Fantasie verleihen. Außerdem können sie bei der Pflege des Gartens helfen und die Pflanzen zum Wachsen bringen, so dass Sie sie wahrscheinlich in Ihre Dekoration aufnehmen möchten.

Eine Dekoration mit Zwergen und Fabelwesen ist in der Regel recht teuer, aber wir helfen Ihnen, damit Sie die Zwerge in Ihrem Garten so günstig wie möglich platzieren können.

Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun: Die erste ist, die Zwerge und ihr Zubehör komplett selbst herzustellen. Die andere ist, sie zu kaufen, aber wir haben Ihnen die Aufgabe gegeben, die besten und günstigsten Orte für sie zu finden.

Fangen wir mit den lustigen Sachen an! Schauen wir uns ein paar wichtel zubehör an, die du selbst machen kannst und die überhaupt nicht kompliziert sind.

Wichtel zubehör zum Selbermachen

  1. Wichtel-Tür-Krone: Du kannst die Tür deines Wichtelhauses mit einem Weihnachtskranz schmücken, indem du einen Flaschenring verwendest und ihn mit grüner Fichte und Draht umwickelst, um das gewünschte Aussehen zu erzielen. 🎄
  2. Wichtel-Brille: Zwerge sind im Grunde kleine, alte Menschen, also braucht unser Zwerg vielleicht eine Lesebrille. Wir können dieses niedliche Wichtel-Accessoire ganz einfach herstellen, indem wir einen Draht biegen und ihn mit einem Stift in Form bringen. 👌
  3. Wichtel-Tisch basteln: Ein schöner Tisch wird die Szenerie für deinen Gartenzwerg sicherlich vervollständigen. Die Herstellung ist ganz einfach, du brauchst nur eine Baumscheibe (du kannst sie durch Sägen eines Astes herstellen), dann kannst du die Teile mit Leim zusammenfügen und nach Belieben dekorieren!

Wo kann man wichtel zubehör kaufen?

Möglichkeiten, Zwerge und deren Zubehör zu kaufen, gibt es millionenfach, aber die besten Möglichkeiten, wirklich gute Stücke zu einem sehr attraktiven Preis zu kaufen, sind: Amazon.de und Etsy!

Beide sind bekannt und bieten Produkte von höchster Qualität an, mit einer großartigen Rückerstattungspolitik, Rücksendungen und Versicherungen für Ihre wertvollen Stücke.

Wenn Sie jedoch das Beste suchen, sollten Sie sich an die Gartenzwergmanufaktur und das Zwergenmuseum von Philipp Griebel wenden.

Sie sind sicherlich nicht billig, aber sie sind das Original und das Beste, was es gibt. Ab hier erscheinen die ersten Genome und Accessoires, so dass Sie nicht nur einen schönen Zwerg zur Dekoration Ihres Hauses haben werden, sondern auch ein Kunstwerk!

Schlussfolgerung:

Ein Gnom wird immer auf den Garten deines Hauses achten und ihm Gutes tun, er wird ihn beschützen und diejenigen bestrafen, die versuchen, etwas Negatives mit ihm anzustellen. Für diejenigen, die an diese Art von mystischen Kreaturen glauben, sind seine uralten Kräfte offensichtlich.

Zweifelsohne wird unser Gartenzwerg durch das Anbringen von essentiellem Zubehör glücklicher sein, besser aussehen und seine Aufgabe optimal erfüllen!

Dafür haben wir dir oben einige großartige Möglichkeiten aufgezeigt, damit du mit deiner nächsten Dekoration auftrumpfen kannst und deine ganze Gemeinde neidisch wird. 😎

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.